Produktionen

VRENELI

von Heinz Stalder

Drei Schauspieler*innen und mehrere Puppen bringen ein Stück Schweizer Volksgut auf die Bühne. Grundlage der theatralen Umsetzung ist das älteste bekannte Schweizer Volkslied «Vreneli ab em Guggisberg».

ALISSA

von Charles Lewinsky

Weil nach den Vorschriften Alleinstehende dort nicht leben dürfen, soll der alte Herr das Genossenschaftshäuschen verlassen, in dem er fast sein ganzes Leben verbracht hat. Das bringt ihn gewaltig durcheinander – und schließlich auf eine verrückte Idee.

HUND IM HIRN

von Curt Goetz

Auf die Dauer sind schöne Männer langweilig! Und deshalb braucht eine schöne Frau zwei Männer! Einen für die Seele und einen für den Körper. Schon der Umstand, dass Goetz dieses durchaus seriöse Kammerspiel als Groteske firmieren lässt, zeigt seine unbändige Lust, mit den Genres zu jonglieren. Ein amüsanter und er-Goetz-licher Einakter. Als beschwingter Ausklang zu Silvester!

CAFETERIA

von Franz Hohler

Die Filiale einer Grossbank erhält von der Zentrale die Aufforderung, aus Imagegründen mehr Frauen in leitenden Funktionen einzustellen. Als einzige kurzfristige Möglichkeit bietet sich an, die Kassierin der Cafeteria zur Chefin der Cafeteria zu befördern. Mit Schwung und einer ungewöhnlichen Gesprächspartnerin geht Leni Miescher die neue Aufgabe an und erzielt unerwartete Resultate.

DINNER FOR ONE

von Pedro Lenz

Neue Erkenntnisse zur Entstehungsgeschichte des weltbekannten Sketches hat Pedro Lenz in einen unterhaltsamen Abend verpackt.

DS CHLINERE ÜBEL

von Urs Mannhart und Matthias Kunz

Bolliswil, ein Dorf im Oberaargau, ein Dorf wie jedes andere – abgesehen vielleicht von einer alten, seit Jahren leerstehenden Fabrik. Investoren und Architekten bemühen sich um sie, die Gemeindepräsidentin weibelt, die Banken versprechen niedrige Zinsen, die Bevölkerung zögert, sagt schließlich Ja, um Schlimmeres abzuwenden. Der Gemeinderat jubelt, hat aber nicht mit Landwirt Andreas Rüesch gerechnet, der sich quer stellt.

DIE BESETZUNG

von Charles Lewinsky

Ein Theater-Stück in der mehrfachen Bedeutung des Wortes: Die Bühne ist nicht nur der Ort der Handlung, sondern auch ihr Thema. Es geht um die Frage, was gegen die immer radikaleren Sparmassnahmen unternommen werden kann, von denen die Existenz immer mehr staatlich subventionierter Bühnen bedroht ist. Kann man als Theatermacher überhaupt etwas dagegen tun?

LÖÖLI-SHOW

von Frank Demenga

Im nationalen Fernsehen wird eine neue grosse Show vorbereitet; das Thema: «Die vernetzte Welt von morgen». Die grosse Chance für Fredy Münger, früher erfolgreicher Kabarettist, inzwischen kaum mehr gefragt.

WEDER GLÜCK NO GFEU

von Heinz Stalder

Wegen eines Ackers, der jahrelang brach lag und als Steinhalde diente, zerstreiten sich zwei Bauern. Neid und Rachsucht tun ihr Werk und beide «wärche enander z Leid» wo sie nur können. Dies bringt über beide Familien grosses Unglück.

DER TEE DER DREI ALTEN DAMEN

von Philipp Engelmann

1931 wird in einer öffentlichen Toilette in Genf ein Toter gefunden. Bald steht der Universitätsprofessor Louis Dominicé in Verdacht. Mangels Beweisen kommt es zu keiner Verhaftung. Unerwartet mischt sich die englische Krone und eine russische Topagentin ins Geschehen. Welches Interesse haben die Geheimdienste dieser Länder am Toten und was hat es mit dem geheimnisvollen «Tempelorden der goldenen Himmel» auf sich?

AES LÄBE LANG DR GRING AM BODE U NIE E GLOGGE UME HAUS

von Heinz Stalder

1994 erhielt Heinz Stalder von der NZZ den Auftrag, den jährlichen Ausflug des Bernischen Verbandes landwirtschaftlicher Angestellter zu begleiten. Marlise Fischer verarbeitete diese Reportage dann in eine Lesung mit Musik.

SCHIFFBRUCH

von Heinz Stalder

Während eines verheerenden Unwetters im Emmental verirrt sich Sir Charles und strandet schliesslich auf dem verwüsteten Hof der Scherlers.

DIE TOTE IM WEIHER

von Philipp Engelmann

n Schertlingen wird die Leiche der 25-jährigen Anna Gerber aus dem Dorfweiher geborgen. Im bis vor kurzem völlig ereignislosen Ort ist seither der Teufel los. Kathy Moser, vor kurzem noch Kommissarin bei der Berner Kantonspolizei, macht sich auf die Jagd nach dem Mörder.