• H e r z l i c h   w i l l k o m m e n ...

    ... auf der Website des Theater überLand
    – CH-Autorentheater Langenthal.


    Die Menschen, die Landschaften und das gesellschaftliche Zusammenleben der Schweiz bieten einen grossen Fundus an Themen, Schicksalen, Geschichten, Auseinandersetzungen und Zukunftsfragen für neue Theaterstücke. Wir gehen von Themen und Fragen unserer Zeit aus, die in einem direkten und aktuellen Bezug zur Schweiz stehen. Das Theater überLand will mit zeitgenössischen Schweizer Autoren Geschichten auf die Bühne bringen, die die Menschen unseres Landes berühren, anregen und unterhalten.

    News

    • Unterwegs


      mehr
    • Neue Produktion:
      «ALISSA»


      mehr
    • Pressestimmen


      mehr
  • Ü b e r   u n s


    Wie alles begann:

    Reto Lang (Regisseur, Theaterproduzent) und Marlise Fischer (Schauspielerin in Theater, Film, TV und Radio) beschlossen 2007, gemeinsam ein Autoren-Tournee-Theater für die deutschsprachige Schweiz aufzubauen. Heute bilden sie mit Volker Dübener (Grafiker, Produktionsleiter) und Davina Siegenthaler Hugi (Regisseurin, Theaterwissenschaftlerin) das Leitungsteam. Ein erweitertes Team mit technischem und kreativem Personal sowie einer Administration ergänzen es.

    Das Theater überLand wird unterstützt durch den Förderverein. Dazu kommt das Patronat, dem Bundesrätin Simonetta Sommaruga, Prof. Adolf Muschg, Peter Bichsel und Massimo Rocchi angehören. Der 2009 gegründete Förderverein hat die Funktion, das Theater überLand im Bereich der Mittelbeschaffung sowie der Kommunikation und Verbreitung der Idee zu unterstützen.

    Mit mehreren grossen Produktionen und zwei Kleinkunstprojekten war das Theater überLand seit 2009 in der ganzen Schweiz erfolgreich unterwegs. Im Frühjahr 2012 wurde der 1. Langenthaler Autorenwettbewerb durchgeführt, bei dem die drei Gewinnerstücke des Wettbewerbs im Stadttheater Langenthal zur Uraufführung kamen. Für dieses Projekt erhielt das Theater überLand 2011 den Kulturpreis der Stadt Langenthal. Ausserdem lud das Theater überLand mehrere Male zu einer Kulturmatinée ins Stadttheater Langenthal ein.

    Realisierte Produktionen und Uraufführungen:

    2018 – «Cafeteria» (Franz Hohler)

    2017 – «Dinner for one» (Pedro Lenz)

    2016 – «Ds chlinere Übel» (Urs Mannhart/Matthias Kunz)

    2016 – «Die Besetzung» (Charles Lewinsky)

    2015 – «Lööli-Show» (Frank Demenga)

    2015 – Kulturmatinée: «Morgen bleibt alles anders»

    2015 – Kulturmatinée: «KleinKunst gestern und heute»

    2014 – «Weder Glück no Gfeu» (Heinz Stalder

    2013 – Kulturmatinée: «Swissness=Schweizerkultur?»

    2012 – «Der Tee der drei alten Damen» (Philipp Engelmann)

    2011 – 1. Langenthaler Autorenwettbewerb

    2011 – «Es Läbe lang dr Gring am Bode» (Heinz Stalder)

    2010 – «Schiffbruch» (Heinz Stalder)

    2009 – «Die Tote im Weiher» (Pilipp Engelmann)

    2009 – «In diesem Gewässer versinkt alles» (Sasa Stanisic)

    Auszeichnungen:

    2011 – Langenthaler Kulturpreis

    Partnerstadt Langenthal:

    Mit der Stadt Langenthal besteht seit Ende 2008 eine Kooperations-Partnerschaft. Dazu gehört, dass das Stadttheater Langenthal Uraufführungsort aller Produktionen ist.

    Ziel...

    ... des Theater überLand ist es, mit zeitgenössischen Schweizer Autoren Geschichten auf die Bühne zu bringen, welche die Menschen unseres Landes berührt, anregt und unterhält. Aus der Schweiz, über die Schweiz, für die Schweiz!

  • S p i e l p l a n



  • K o n t a k t f o r m u l a r

    Mitteilung wurde gesendet!
    Wir werden Sie kontaktieren.
  • D a t e n s c h u t z e r k l ä r u n g

    Zugriffs- und Anwendungs-Bedingungen

    Mit dem Zugriff auf diese Website und ihre Links erklären Sie, dass Sie die nachfolgenden Anwendungsbedingungen und rechtlichen Informationen im Zusammenhang mit dieser Website (und den darin enthaltenen Elementen) verstanden haben und diese anerkennen. Sollten Sie mit diesen Bedingungen nicht einverstanden sein, unterlassen Sie den Zugriff auf diese Website.

    Zweck dieser Website / Keine Gewährleistung

    Der Zweck dieser Website ist die Informationsvermittlung über das Theater überLand und unsere Produktionen. Durch das Aufrufen dieser Website durch den Benutzer geht das Theater überLand mit dem Benutzer keinerlei vertragliche Beziehung ein. Die publizierten Tools begründen weder eine Aufforderung zur Offertenstellung noch ein Angebot. Theater überLand bemüht sich, die Inhalte auf dieser Website aktuell, vollständig und richtig zu halten. Da diese Informationen jedoch raschen Änderungen unterliegen können, kann die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit nicht vollständig gewährleistet werden.

    Funktionen dieser Website

    Die Angaben auf dieser Website stellen keine verbindlichen Entscheidungshilfen und Antworten auf Beratungsfragen dar, noch sollten aufgrund dieser Angaben arbeitsrechtliche oder andere Entscheide gefällt werden. Jegliches Handeln, welches aufgrund der Angaben auf dieser Website getroffen wird, erfolgt auf das alleinige Risiko des Benutzers.

    Links

    Diese Website enthält Links zu Websites von Dritten. Deren Inhalte sind dem Einfluss des Theaters überLand entzogen, weshalb weder für deren Richtigkeit, Vollständigkeit und Rechtmässigkeit irgendeine Gewährleistung übernommen werden kann. Theater überLand übernimmt daher keinerlei Haftung für die Inhalte auf den Seiten dieser Dritten.

    Keine Sicherheit der Datenübertragung

    Die E-Mail-Kommunikation findet über ein offenes, jedermann zugängliches und grenzüberschreitendes Netz statt. Sie ist unverschlüsselt. Es kann somit nicht ausgeschlossen werden, dass so gesendete Daten durch Dritte eingesehen und damit auch die Kontaktaufnahme zum Theater überLand nachvollzogen werden kann.

    Datenschutz

    Theater überLand behält sich vor, personenbezogene Daten, welche ihr elektronisch übermittelt werden, für eigene Marketingzwecke zu erfassen und auszuwerten. Sie beachtet dabei die Bestimmungen des Eidgenössischen Datenschutzgesetzes und gibt die Daten nicht an Dritte weiter.

    Haftungsausschluss

    Die Inhalte dieser Website beinhalten keinerlei Zusicherungen oder Garantien. Theater überLand haftet in keinem Fall, inklusive Fahrlässigkeit und Haftung gegenüber Drittpersonen, für allfällige direkte, indirekte oder Folgeschäden, welche als Folge des Gebrauchs von Informationen und Material aus dieser Website oder durch den Zugriff über Links auf andere Websites entstehen.

    Copyright und andere Schutzrechte

    Der gesamte Inhalt der Website ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte sind vorbehalten. Durch den Zugriff auf die Website des Theater überLands, das Herunterladen oder Kopieren von Daten dieser Website oder Teilen davon, werden dem Benutzer keinerlei Rechte am Inhalt, einer eingetragenen Marke oder an sonst einem Element der Website eingeräumt. Jegliche Modifikation, Reproduktion oder Benutzung der Website, des Logos Theater überLand oder Teilen davon für einen öffentlichen oder kommerziellen Zweck ist ohne vorherige schriftliche Zustimmung strikt untersagt.

    info@theater-ueberland.ch
  • N e u e    P r o d u k t i o n

    Uraufführung: im April 2019


    ALISSA von Charles Lewinsky ist als nächstes Stück geplant. Die Vorarbeiten haben bereits begonnen.

  • A u f   T o u r

    Zwei Produktionen im Repertoire


    DINNER FOR ONE und CAFETERIA. Die Spielorte werden laufend unter «Spieldaten» aktualisiert.

  • B r i l l i a n t e   U r a u f f ü h r u n g

    «CAFETERIA» von Franz Hohler


    «Brilliante Uraufführung der «Cafeteria», titelt der Unter-Emmentaler und schreibt weiter: Das Ensemble unter Reto Langs Regie, mit der grandios aufspielenden Marlise Fischer, verdient Bestnoten. Es gibt stehende Ovationen.

    Das Stück von Franz Hohler fand sowohl bei der Kritik wie auch beim zahlreich erschienenen Publikum – die Vorstellung im Stadttheater Langenthal war restlos ausverkauft – grossen Anklang.

    Nächste Vorstellung: Am 31. August 2018, 20 Uhr, im Stadttheater Sursee, anlässlich der Saisoneröffnung 2018/19.